Skip to main content

Die 24 Stunden Pflege durch polnische Pflegekräfte ist ein komplexes Thema. Wir versuchen Ihnen hier einen umfangreichen Überblick rund um das Thema häusliche Pflege durch polnische 24-Stunden-Pflege zu verschaffen. Dafür haben wir die meisten Eckpunkte an dieser Stelle für Sie kompakt und verständlich zusammengefasst.

Kosten der 24-Stunden-Pflege

Eine häusliche 24-Stunden-Betreuung ist aufwändig und sicherlich nicht günstig. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, die Kosten zu senken. Auch Leistungen der Pflegekasse können helfen die Kosten für die 24-Stunden-Pflege zu verringern.

24-Stunden-Pflege Hände schützen

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Generell solle vorab geprüft werden ob längerfristig ein ausreichender Finanzierungsrahmen besteht. Auch die günstigste Variante mit einer osteuropäischen Pflegekraft in Vollzeit summiert sich auf einen vierstelligen Betrag im Monat.

Wie viel kostet eine 24 Stunden Betreuung?

Die Kosten einer 24-Stunden-Pflege können stark variieren. Abhängig von z.B. den Sprachkenntnissen der polnischen Pflegekraft und der bereits gesammelten Erfahrung auf diesem Gebiet. Einen weiteren nicht unerheblichen Teil machen auch die Kosten für Anreise und Abreise, bzw. Heimaturlaub aus. Je nach Herkunftsland und Präferenzen können diese teils erheblich variieren. So kommt sie eine Rückreise mit dem Kleinbus nach Polen um einiges günstiger als ein Flug in ein weiter entferntes osteuropäisches Land wie beispielsweise Serbien.

Die Kosten einer osteuropäischen Pflegekraft sind trotz der zusätzlichen Aufwände insgesamt deutlich geringer als einer deutschen Pflegekraft.

Weitere Abweichungen können durch zusätzliche, nötige Qualifikationen oder einen erheblich erhöhten Betreuungsaufwand hinzu kommen. All diese Faktoren sind sehr individuell. Zögern sie nicht die kostenlose und unverbindliche Beratung in Anspruch zu nehmen!

Direkt Anfragen:
Kostenlose und unverbindliche Beratung!

Kostenbeispiel

Zur Orientierung: Die 24-Stunden-Pflege eines Pflegebedürftigen in Pflegegrad 3 könnte bei einer Betreuungskraft mit einfachen Deutschkenntnissen könnte in etwa folgende Kosten verursachen:

 

Bei einem Tagessatz von 60 Euro am Tag monatlich (30 Tage)1800 €
Reisekosten (auf einen Monat runter gebrochen)80 €
Pflegegeld- 545 €
Verhinderungspflegegeld- 201 €
Steuerersparnis- 333 €
Effektive mntl. Kosten1097 €

 

Sprechen Sie und direkt an und erhalten sie eine faire und transparente Aufstellung der für sie anfallenden Kosten!

Ihre individuelle Kostenaufstellung
Kostenlos und unverbindlich!

Gibt es staatliche Förderungen?

Für betreuungsbedürftige Menschen und deren Angehörige gibt es verschiedene Möglichkeiten von Zuschüssen zur Finanzierung einer polnischen 24-Stunden-Pflegekraft. Ein wesentlicher Baustein der Förderung stellt das Pflegegeld dar.

Pflegegeld

Beim Pflegegeld ist primär entscheidend in welcher individuelle Pflegegrad für den pflegebedürftigen Menschen ermittelt wird. Generell findet eine Einordnung in die Pflegegrade 1 bis 5 statt. Eine Einordnung in die Pflegegrade 2 bis 5 berechtigt zum Bezug von Pflegegeld von der Pflegekasse für die 24-Stunden-Pflege. Je höher die Einstufung ausfällt, desto höher ist der Zuschuss der zur Finanzierung einer 24-Stunden-Pflege gewährt wird.

Pflegegeld pro Monat

PflegegradPflegegeld pro Monat
2316 €
3545 €
4728 €
5901 €
Ein Überblick über die Leistungen der Pflegekasse entsprechend dem Pflegegrad

Verhinderungspflege

Es besteht ein Anspruch auf Verhinderungspflege, wenn der pflegende Angehörige täglich mehr als acht Stunden abwesend ist und somit die Aufgabe der Pflege nicht wahrnehmen kann. Gründe können zum Beispiel Urlaub, eine Krankheit oder auch geschäftliche Termine sein. Wie beim Pflegegeld haben Pflegebedürftige in den Pflegegraden 2 bis 5 Anspruch auf die Leistungen der Verhinderungspflege.

Neben Nachbarn und Bekannten können auch erwerbsmäßig tätige Pfleger wie polnische Pflegekräfte  eine Verhinderungspflege übernehmen.

 

24-stunden-pflege rollstuhl

Bild von truthseeker08 auf Pixabay

Ist eine 24-Stunden-Pflege steuerlich absetzbar

Die Kosten für haushaltsnahe Dienstleistungen sind für den Betreuungsbedürftigen bis zu 4000 Euro im Jahr steuerlich absetzbar. Das schließt Pflegeleistungen mit ein. § 35a Abs. 2 Einkommensteuergesetz „Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen“ regelt, dass 20 Prozent der geleisteten Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse in Form von Pflege- und Betreuungsleistungen bis zum oben genannten Maximalbetrag absetzbar sind.

Leistungen

Welche Leistungen übernimmt eine 24-Stunden-Pflegekraft

Zu den Leistungen der 24-Stunden-Pflege gehören viele verschiedene Bereiche. Die fünf Aufgabenbereiche Grundpflege, Hauswirtschaft, Gesellschaft, Aktivierung und Ernährung zählen zu den Kernaufgaben der polnischen Pflegkraft.

Grundpflege

Ein zentraler Punkt der 24-Stunden-Pflege ist die Grundpflege. Darunter verstehen wir die grundlegenden Bedürfnisse eines Menschen bei der Körperpflege. Die 24-Stunden-Pflegkraft unterstützt Senioren beim Waschen, der Körperpflege (Pflege der Haare, Haut und Nägel) und auch dem Toilettengang. Ebenfalls dazu zählen die Hilfestellung beim Aufstehen und Zubettgehen oder der Transfer vom Pflegebett in den Rollstuhl.

 

24-stunden-pflege-frau-rollstuhl

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Hauswirtschaft

Nicht nur die körperliche Pflege sondern auch die Grundreinigung der Wohnung wird durch eine 24-Sunden-Pflege abgedeckt. Wäsche waschen, Geschirr spülen und Saugen sind selbstverständliche Tätigkeiten. Die betreute Person wird in diesen Aufgaben unterstützt. Bei gänzlich eingeschränkten Betreuungspersonen werden diese Aufgaben komplett übernommen.

Gesellschaft

Mit einer der wichtigsten Punkte ist das Erhalten der gesellschaftlichen Teilhabe. Im hohen Alter wird es auch auf Grund von mangelnder Mobilität immer schwieriger einen Freundeskreis zu erhalten. Zum einen kann die 24-Stunden-Pflege hier die Mobilität unterstützen (z.b. Begleitung bei der Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln) oder selbst in gesellschaftliche Aktivitäten und in die Freizeitgestaltung mit eingebunden werden.

Aktivierung und Bewegung

Gemeinsame Gleichgewichts-, Koordinations- und Mobilitätsübungen sowie Spaziergänge animieren den pflege- oder betreuungsbedürftigen Menschen und unterhalten und muntern auf. Dieses Animieren und Motivieren gehört ebenso zur 24-Stunden-Pflege.

Ernährung

Die Ernährung kann Senioren vor besondere Herausforderungen stellen. Vor allem dann wenn Krankheitein eine bestimmte Diät oder Kost verlangen. Die Betreuungskraft unterstützt den Patienten bei der Zubereitung der Mahlzeiten oder steht beratend zur Seite.

Die Betreuungskraft übernimmt allerdings nicht alle Aufgaben. Alltägliche Dinge, die die pflegebedürftige Person noch selbst bewerkstelligen kann, übernimmt diese selbst. Das ist ein elementarer Bestandteil der 24-Stunden-Pflege:

Unterstützen wo nötig, Selbstständigkeit wo möglich!

Welche Aufgaben übernimmt eine 24-Stunden-Pflegekraft nicht

Alle medizinischen Tätigkeiten müssen durch eine examinierte Pflegekraft durchgeführt werden. Üblicherweise übernimmt ein ambulanter Pflegedienst diese Aufgabe. Dieser wird von der Krankenkasse bezahlt. Die polnische Altenpflege darf diese Aufgaben aus der medizinische Behandlungspflege nicht leisten! Dazu gehören auch pflegerische Tätigkeiten wie beispielsweise Wundversorgung, Katheterpflege oder Injektionen.

Aus Haftungsgründen sind häufig auch einige schwere Aufgaben, sowie, wenn auch seltener, das Fenster putzen ausgeschlossen.

 

24-stunden-pflege dach

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Eignung

Für wen ist die Betreuung geeignet?

Die 24-Stunden-Pflege hat sich in Deutschland als beliebte Alternative zum Pflegeheim entwickelt. Sie eignet sich für alle Pflegebedürftigen die ihr gewohntes Umfeld nicht verlassen möchten aber auf fremde Hilfe angewiesen sind. Senioren die weiterhin zuhause wohnen bleiben möchten und bei denen leichte bis fortgeschrittene Pflegebedürftigkeit besteht profitieren von der 24-Stunden-Pflege.

Gerade auch für an Demenz oder Alzheimer erkrankte ist diese Form der Pflege besonders geeignet. Bei der häuslichen Pflege muss der Pflegebedürftige nicht aus seiner gewohnten Umgebung gerissen werden. Die polnische Pflegekraft zeiht bei ihm ein.

Das bedeutet aber auch, dass die pflegebedürftige Person ausreichend in die Entscheidung mit eingebunden werden sollte. Nur so kann eine 24 Stunden Pflege zu Hause langfristig funktionieren. Sich über den Willen der pflegebedürftigen Person hinwegzusetzen wird mit Sicherheit zu Problemen führen.

Was muss einer 24 Stunden Pflegerin aus Polen zur Verfügung stehen?

Zuerst muss die allgemeine Wohnsituation eine 24-Stunden-Betreuung überhaupt zulassen. Ein eigenes Zimmer für die polnische Pflegerin ist Grundvoraussetzung. Dieses muss abschließbar sein und, wie alle anderen Dinge im Haushalt, dem allgemeinen europäischen Standard entsprechen. Das gilt insbesondere für die sanitären Anlagen.

Die meisten osteuropäischen Pflegekräfte sind für sehr lange Zeit am Stück in Deutschland. Um den Kontakt zur Familie aufrecht zu erhalten sollte die Möglichkeit bestehen mehrmals wöchentlich mit der Heimat telefonieren zu können. Die meisten 24-Stunden-Pflegerinnen nutzen dafür mittlerweile Skype oder eine ähnliche Software. Das heißt es ist zwar eine Anbindung an das Internet nötig, dafür fallen keine weiteren Telefonkosten mehr an.

Viele Senioren haben keinen Internet Anschluss. Dann loht es sich einen Internet Stick im Supermarkt zu besorgen. Diese sind recht günstig und schnell und einfach einsetzbar.

Legales

Wie kann ich eine polnische 24-Stunden Pflege sonst legal beschäftigen?

Es gibt im Prinzip drei Formen, wie eine 24-Stunden-Pflegekraft legal beschäftigt werden kann:

Arbeitnehmermodell

Beim Arbeitnehmermodell wird die Pflegekraft direkt als Arbeitnehmer im Privathaushalt angestellt. Es wird ein Arbeitsvertrag geschlossen. Die Kosten variieren zwischen 2000 und 3100 Euro.

Im Rahmen der Arbeitnehmer Freizügigkeit ist es Pflegekräften innerhalb der EU möglich eine Arbeitsstelle anzunehmen.

Vorteile

  • Die Beschäftigung der 24-Stunden-Pflege ist legal
  • Sie haben alles selbst unter Kontrolle
  • Der Pflegebedürftige ist gegenüber der Pflegekraft weisungsbefugt

Nachteile

  • Als Arbeitgeber übernehmen Sie alle Arbeitgeberverpflichtungen
  • Abführen von Sozialleistungen (Krankenversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung) und ggf. Beiträge für die Berufsgenossenschaft
  • Urlaubsanspruch der 24-Stunden-Pflege
  • Mögliche ungeplante Fehlzeiten wie beispielsweise Krankheit
  • Ggf. ist eine zweite Ersatzkraft nötig um die Zeiten der Abwesenheit zu überbrücken
  • Es entsteht allgemein ein sehr hoher Verwaltungs- und Bürokratieaufwand und Kosten für einen Steuerberater
  • Es gestaltet sich sehr schwer überhaupt Personal zu finden

Entsendemodell

Bei diesem Modell vermittelt eine Agentur Pflegekräfte, die bei einem osteuropäischen Unternehmen angestellt sind. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 1900 bis 2500 Euro. Den Kontakt mit dem Entsendeunternehmen in Osteuropa führt ausschließlich die Vermittlungsagentur. Sie erhalten lediglich eine A1-Bescheinigung. Damit ist sichergestellt, dass Steuern und Sozialabgaben abgeführt werden und Sie die polnische Pflegekraft in Deutschland legal beschäftigen.

Vorteile

  • Die Vermittlungsagentur übernimmt die komplette Verwaltung
  • Der Preis ist ein Komplettpreis. Es kommen keine weiteren Arbeitgeberverpflichtungen auf Sie zu.
  • Die Pflege ist durchgehend abgedeckt. Bei Urlaub und Krankheit können die Pflegerinnen getauscht werden
  • Sollte es zwischen Pflegerin und der zu pflegenden Person Zwischenmenschlich Probleme geben kann die Pflegerin getauscht werden

Nachteile

  • Teurer als eine selbstständige 24-Stunden-Pflegekraft

Selbstständigkeit

Von diesem Modell spricht man, wenn die Pflegekraft selbst ein Gewerbe angemeldet hat. Das kann in Deutschland oder einem osteuropäischen Ausland sein. Anstelle eines Arbeitsvertrages wie im Arbeitnehmermodell wird hierbei ein Dienstleistungsvertrag geschlossen. Die Kosten bewegen sich im Rahmen zwischen 1500 und 2500 Euro.

Vorteile

  • Wie beim Entsendemodell sind sie nicht der Arbeitgeber, daher fallen keine Sozialabgaben für Sie an

Nachteile

  • Krankheit und Urlaub muss überbrückt werden
  • Problem Scheinselbstständigkeit: Grade wenn die 24-Stunden-Pflege im gleichen Haus wie der Patient lebt und keine weiteren Kunden neben diesem hat besteht die Gefahr einer Scheinselbständigkeit. Achtung: Strafen drohen!
  • Rechtliche Grauzone!
  • Es gestaltet sich sehr schwer überhaupt Personal zu finden

 

Hilfreiches

24-Stunden-Pflege Linksammlung

Weitere nützliche Links finden Sie in unserer Linksammlung

24-Stunden-Pflege Neuigkeiten

24-Stunden-Pflege von der Steuer absetzen

Die 24-Stunden-Pflege kann steuerlich geltend gemacht werden. Dafür muss die polnische Pflegekraft legal in Deutschland beschäftigt sein. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um eine direkte Anstellung oder eine Entsendung handelt. Meist lassen sich Ausgaben für die 24-Stunden-Pflege entweder als haushaltsnahe Dienstleistung oder als außergewöhnliche Belastung in der Steuererklärung deklarieren.     Haushaltsnahe… weiterlesen

Internetzugang für die 24-Stunden-Pflege

Die bei Ihnen beschäftigte 24-Stunden-Pflege benötigt heutzutage einen Internetzugang. Die allermeisten Betreuungskräfte stehen über Telefon in ständigem Kontakt mit ihrer Familie zuhause. Das ist Verständlich. Schließlich leben nicht selten die eigenen Kinder oder der Ehemann der polnischen Pflegekraft mehrere hundert Kilometer entfernt während die 24-Stunden-Pflegerin Wochen und Monate in Deutschland verbringt. Regelmäßiger Kontakt zur Freunden… weiterlesen

Steht die 24-Stunden-Pflege vor dem aus?

36.000 Euro. Das ist nicht nur in Bulgarien sehr viel Geld und entspricht ungefähr der Summe die einer bulgarischen 24-Stunden-Pflegekraft nachgezahlt werden musste. Die Bulgarin war in Deutschland als so genannte 24-Stunden-Pflegekraft tätig. Ein Begriff der sich zwar so eingebürgert hat aber normalerweise nicht wörtlich zu nehmen ist. Für die osteuropäische Pflegerin war es aber… weiterlesen

Weitere Begrifflichkeiten

  • EU-Pflegekräfte
  • Haushaltshilfen (aus Polen, Rumänien, Ungarn etc)
  • Betreuungskräfte aus Osteuropa
  • Häusliche Pflege aus Osteuropa
  • 24h-Pflege
  • 24h-Betreuungskraft
  • 24-Stunden-Betreuung
  • Häusliche 24-Stunden-Pflege
  • 24-Stunden-Pflege
  • 24-Stunden-Seniorenbetreuung
  • 24h-Altenpflege
  • 24-Stunden-Altenbetreuung
  • Ausländisches Pflegepersonal
  • Pflegepersonal aus Osteuropa
  • Häusliche Pflege aus Polen
  • Pflegehilfen aus Polen